Nach einem Charterboot suchen

Amerikanische Jungferninseln


Die zwischen dem Karibischen Meer und dem Atlantik gelegenen Amerikanischen Jungferninseln sind eine der bedeutendsten Inselgruppen der Antillen. Ihr tropisches Klima, ihre paradiesischen Strände und ihre atemberaubende Unterwasserwelt machen die Amerikanischen Jungferninseln zu einem beliebten Reiseziel für Wassersport- und Segelfans. Chartern Sie ab sofort Ihr Boot mit oder ohne Skipper, um die unberührte Schönheit dieser Vulkaninseln zu entdecken.
Saint-Thomas, eine der drei wichtigsten Inseln des Archipels, ist der ideale Ausgangspunkt für einen Segeltörn in den Amerikanischen Jungferninseln. Gehen Sie im Hafen von Charlotte Amalie an Bord Ihres Segelboots, Ihres Katamarans oder Ihrer Yacht und nehmen Sie Kurs gen Norden, wo die schönsten Strände der Insel liegen.
Starten Sie in der Magens Bay, der dank weißem Sandstrand und kristallklarem Wasser beliebtesten Bucht. Sie wurde von der Zeitschrift National Geographic als eine der schönsten Buchten der Welt bezeichnet und eignet sich mit ihrer Länge von über einem Kilometer perfekt zum Joggen: Gibt es etwas Angenehmeres, als nach dem Laufen kopfüber ins Meer zu springen?
Coki Beach und Saphire Beach sind zwei weitere beliebte Strände auf der Insel und laden ein, mit Blick auf das türkisblaue Meer an einem Glas Rum zu nippen. Sollten Sie sich nach einem verlasseneren Strand sehnen, probieren Sie denjenigen von Hull Bay abseits der Touristenrouten aus. Vergessen Sie aber nicht, Drake’s Seat, den höchsten Punkt der Insel, mit seiner atemberaubenden 360°-Aussicht auf die Inseln Saint-Thomas, Saint-John und ihre britischen Verwandten (Tortola, Virgin Gorda usw.) zu besuchen.


Setzen Sie Ihre Reise mit Ihrem Charterboot in den Amerikanischen Jungferninseln anschließend in Richtung Osten fort und entdecken Sie die Insel Saint-John. Der Nationalpark der Jungferninseln, der 60 % der Insel umfasst, ist für seine Unterwasserwelt und seinen Tropenwald berühmt. Er ist ein Muss für Taucher, die herkommen, um die Tausende von Fischen zu bewundern, die sich im Korallenriff tummeln.
Werfen Sie den Anker in Trunk Bay, vor einem – laut der Zeitschrift Condé Nast Traveller – der zehn schönsten Strände der Welt, einem 500 Meter langen, von Kokosbäumen gesäumten weißen Sandstrand mit türkisblauem Wasser. Das kristallklare Wasser lädt zum Tauchen und zum Erkunden des Riffs ein … So können Sie sich endlich damit brüsten, inmitten von Korallen, Barrakudas und Papageifischen geschwommen zu sein!
Wenn Sie Schildkröten sehen möchten, nehmen Sie Kurs auf Maho Bay. Diese windgeschützte Bucht mit klarem Wasser eignet sich perfekt zum Schnorcheln und um einen Nachmittag lang im Schatten der Mangroven zu schmökern. Wenn Sie ein Boot mit Besatzung gemietet haben, bitten Sie die Crewmitglieder, Ihnen Fish and Fungi zuzubereiten, ein lokales Gericht mit Fisch, Okra und Polenta. Denn in dieser paradiesischen Umgebung darf auch das kulinarische Vergnügen nicht zu kurz kommen!


Stechen Sie anschließend mit Ihrem Charterboot in den Amerikanischen Jungferninseln wieder in See und machen Sie sich auf nach St. Croix, der größten und gleichzeitig südlichsten Insel des Archipels. Wenn es Ihnen noch nicht ganz so wohl dabei ist, auf hoher See zu segeln, empfehlen wir Ihnen, ein Boot mit Skipper zu mieten, um die 70 Kilometer, die St. John von St. Croix trennen, sicher zu bewältigen.
Legen Sie im Hafen der Hauptstadt Christiansted an und machen Sie einen Spaziergang inmitten der großen, dänisch anmutenden Häuser in Pastellfarben. Wenn Sie Ende Dezember vor Ort sind, sollten Sie sich den karibischen Karneval nicht entgehen lassen, bei dem die gesamte Insel im Rhythmus von Calypso, Soca, Bachata und anderen lokalen Musikrichtungen tanzt. Mit seinen farbenfrohen Kostümen und seiner elektrisierenden Stimmung steht das Festival in St. Croix dem brasilianischen Karneval in Rio de Janeiro in nichts nach.
Wenn Sie in nordwestliche Richtung segeln, raten wir Ihnen, in Annaly Bay mit ihren Carambola Tide Pools genannten natürlichen Schwimmbecken anzuhalten. Diese im Schutz der Felsen gelegenen natürlichen Becken sind der perfekte Ort, um in ruhigen Gewässern abseits des Touristenrummels auszuspannen.
Und wenn Sie Ihren Segeltörn verlängern möchten, kein Problem: Die Amerikanischen Jungferninseln liegen ideal im Herzen der Karibik. Setzen Sie Ihre Reise zum Beispiel in Richtung Britische Jungferninseln fort oder machen Sie sich auf nach Puerto Rico oder sogar bis nach Barbuda.


Der beste Zeitpunkt für einen Segeltörn in den Amerikanischen Jungferninseln ?


Die Temperaturen liegen das ganze Jahr über im Bereich von 30 °C. Aber Vorsicht: Subtropisches Klima bedeutet Regenzeit im Sommer mit teils heftigen Niederschlägen und Orkangefahr. Wir empfehlen Ihnen daher, Ihre Reise zwischen Dezember und Mai zu planen. Dieser Zeitraum ist ideal zum Segeln, da der Wind am günstigsten und das Meer allgemein ruhig ist.
Trotz alledem ist es möglich, die Amerikanischen Jungferninseln auch im Sommer zu besegeln, denn die Regenschauer sind meist kurz. Falls Sie dies wünschen, empfehlen wir Ihnen wärmstens, einen unserer Skipper zu buchen, der Sie sicher durch diese ihm bestens bekannten Gebiete führt.
Das richtige Boot für Ihre Kreuzfahrt in den Amerikanischen Jungferninseln
Das hängt zunächst von Ihrem Platzbedarf ab: Es ist ein Unterschied, ob Sie zu zweit, mit Freunden oder mit der Familie segeln wollen. Und natürlich von Ihren Wünschen und Ihren Aktivitäten, denn es ist zum Beispiel schwierig, Jetski auf einem 10 Meter langen Boot zu transportieren. Wenn Sie ein Segelboot suchen, ist ein Katamaran zu empfehlen, mit dem Sie dank seines geringen Tiefgangs ganz nah an die paradiesischen Strände der Inselgruppe heranfahren können. Rufen Sie doch am besten unsere Berater an, die Ihnen bei der Wahl Ihres Traumbootes gerne behilflich sind!

Vertrauen Sie für Ihren Bootscharter auf den Amerikanischen Jungferninseln den Profis von Coolsailing und senden Sie uns Ihre Anfragen für ein persönliches Angebot zu.


Häfen in diesem Segelrevier

Saint John, Saint Thomas, Sainte Croix ...


Formalitäten

Für eine Reise auf die Amerikanischen Jungferninseln benötigen Sie:

  • einen Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit nach Ihrer Rückkehr
  • ESTA: US-Einreisegenehmigung

Für eine Reise auf die Amerikanischen Jungferninseln benötigen Sie:

  • den Bootsführerschein für den Skipper (erforderlich)

Wann verreisen?

Dezember bis März sind die besten Monate für einen Bootscharter auf den Amerikanischen Jungferninseln.

Wind

Sommer
Knoten
(Durchschnitt)
Winter
Knoten
(Durchschnitt)

Temperaturen

Jan. Feb. März Nov. Dez.
27° 27° 26° 28° 27°