Nach einem Charterboot suchen

Guadeloupe

Guadeloupe ist ein Gebiet in den Antillen und ein französisches Übersee-Departement, das vom Karibischen Meer und dem Atlantischen Ozean umgeben ist und ca. 6200 Kilometer von Metropolitan-Frankreich entfernt liegt. Es besteht aus Grande-Terre und Basse-Terre sowie mehreren Nachbarinseln, die administrativ zu Guadeloupe gehören. Die Inseln von Guadeloupe (Grande-Terre, Basse-Terre, Les Saintes, Marie-Galante, Petite-Terre, La Désirade) sind ein wunderbares Segelrevier und bieten abwechslungsreiche Routen und zauberhafte Etappenziele. Aufgrund der Wirbelsturmsaison von Juni bis November ist der Zeitraum von Dezember bis April dank der Passatwinde ideal zum Segeln. Dennoch gilt es, vorsichtig zu sein, denn auch wenn die Küsten relativ einfach zu segeln sind, kann es zwischen den Inseln zu starker Dünung und häufigen Windböen kommen. Meiden Sie die Monate August und September, in denen Wirbelstürme und hoher Seegang häufig sind.

Mit einem gecharterten Katamaran rund um Guadeloupe segeln

Von unserem Charterstützpunkt in Guadeloupe am Bas du Fort in Point-à-Pitre aus ist das erste Etappenziel die kleine Insel Le Gosier vor Grande-Terre. Genießen Sie den wunderschönen Ankerplatz an einem weißen Sandstrand. Setzen Sie Ihre Reise in Richtung Osten fort und machen Sie Halt in der Lagune von St François. Dieser kleine Ort ist ideal, um die Gastronomie der Antillen zu entdecken, einen Shoppingbummel zu machen oder im Kasino zu spielen. Nutzen Sie die Gelegenheit, um im Fischerhafen Fisch zu kaufen oder im türkisfarbenen Wasser der Lagune zu tauchen. Ein wenig weiter entfernt liegt die Pointe des Châteaux, die bei Sonnenaufgang ein wunderschönes Schauspiel bietet.

Legen Sie an der Westküste von Basse-Terre einen Halt in Deshaies ein, einem der charakteristischsten Orte von Guadeloupe mit typisch antillischem Ambiente. Der Liegebereich ist hier sehr weitläufig, sodass Sie problemlos über Nacht bleiben und die authentische Atmosphäre genießen, den Botanischen Garten besuchen, an den Strand Grande Anse gehen und eine Wanderung entlang der Küste von Deshaies unternehmen können. Ein wenig weiter südlich liegen die Insel Pigeon und die Réserve Cousteau, ein Schnorchel- und Tauchparadies. Wenn Sie sich im Süden von Basse-Terre von der Küste entfernen und die Augen offen halten, können Sie hier häufig Wale und Delfine sehen.

Zwischenstopp auf Les Saintes

Lassen Sie sich auf Ihrem Törn mit dem Charterboot auf Guadeloupe auf keinen Fall Les Saintes entgehen, einen der schönsten Orte innerhalb der Inseln von Guadeloupe. Er bietet eine breite Auswahl an Ankerplätzen wie am Pain de Sucre oder auf der Insel Îlet à Cabrit. Der schönste jedoch ist und bleibt die Rade du Bourg, eine der schönsten Buchten der Welt. Entdecken Sie die Aussicht am Fort Napoléon auf dem Felsvorsprung von Mire auf einer Höhe von 114 Metern. Das Fort ist in 20 Minuten zu Fuß oder mit dem Motorroller zu erreichen.

Rund um Petite-Terre

Ein traumhafter Zwischenstopp erwartet Sie auf Petite-Terre. In diesem Naturschutzgebiet können Sie in aller Ruhe ankern, denn die meisten Freizeit- und Urlaubssegler verlassen die Insel abends. Bleiben Sie ruhig eine Weile hier, zum Beispiel mit Flossen im Wasser, um Zitronenhaie, Rochen und Schildkröten zu beobachten, oder an Land, um auf den Wanderwegen Antillen-Leguane zu treffen. Setzen Sie als Nächstes über nach Marie-Galante. Auf Marie-Galante erwartet Sie mit der Anse Carnot und ihrem tiefblauen Wasser, dem Ort Grand Bourg, den Rumbrennereien und den von Kokosbäumen gesäumten, langen Sandstränden eine Postkartenlandschaft, die den Einwohnern der Insel gleicht: ruhig und authentisch.

Die Strände von Les Saintes

Der Strand von Pain de Sucre besitzt eine kleine Bucht mit Kokosbäumen, die zum Tauchen einlädt.
Der Strand Pompierre ist ein weißer Sandstrand mit Hütten und Picknicktischen. Auch Snackbars und Restaurants gibt es im Ortsteil. Der Strand von Grande Anse ist ein rund ein Kilometer langer Strand, an dem es allerdings aufgrund der starken Strömung verboten ist zu baden. Er ist eignet sich jedoch ideal zum Kitesurfen.
Der Strand von Fond Curé ist ein weißer Sandstrand im Süden von Les Saintes Terre-de-Haut und nicht weit vom Zentrum entfernt. Er ist von Palmen gesäumt und verfügt über ein Restaurant und eine Bar.
Der Strand von Anse Crawen ist ein besonderer Strand mit schwarzem Sand.

Von Guadeloupe aus durch die Antillen

Von unserem Stützpunkt am Bas du Fort in Point-à-Pitre aus können Sie leicht nach Antigua und von dort aus nach Barbuda im Norden oder nach Dominica im Süden übersetzen. Die zumutbaren Entfernungen zwischen den Inseln der Antillen gestatten eine fast unendliche Vielfalt an Segelrouten für höchsten Augenschmaus.

Worauf warten Sie noch? Chartern Sie Ihr Schiff in Guadeloupe. Wir vermieten verschiedene Arten von Booten, von Segelkatamaranen bis hin zu Luxusyachten mit oder ohne Skipper. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, ihren Segeltörn inklusive Besatzung und mit Halb- oder Vollpension zu buchen.

Vertrauen Sie für Ihren Bootscharter in Guadeloupe den Profis von Coolsailing und senden Sie uns Ihre Anfragen für ein persönliches Angebot zu.


Gut zu wissen/Tipps

  • Um in der Hochsaison genügend Auswahl zu haben, wird eine Anmietung mindestens 6 Monate im Voraus empfohlen.
  • Zahlreiche größere und kleine Buchten mit Ankerplätzen vor der Küste.
  • Der Katamaran bietet die Möglichkeit, sehr nahe an Strände heranzufahren. Er hat einen gut nutzbaren Außenbereich und die Rollbewegungen sind minimal.
  • Nicht zu verpassen: Grand Cul de Sac Marin, Les Saintes, Marie-Galante, Pointe des Châteaux, La Soufrière.

Häfen in diesem Segelrevier

Pointe-à-Pitre ...

Wann verreisen?

Der beste Zeitraum für einen Segelurlaub in den Antillen ist von Dezember bis Ende Mai. Im etwas ruhigeren und weniger gefragten Mai gibt es sowohl Flüge als auch Boote zu attraktiven Preisen.

Wind

Sommer
5 Knoten
(Durchschnitt)
Winter
5 Knoten
(Durchschnitt)

Temperaturen

Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
25° 25° 26° 26° 27° 27°
Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
28° 28° 27° 27° 26° 26°