St. Lucia


St. Lucia ist ein 620 Quadratkilometer großer Inselstaat in den Antillen. Er liegt im östlichen Teil der Karibik und gehört zu den Inseln über dem Winde. Er ist im Süden von St. Vincent und den Grenadinen, im Südosten von Barbados und im Norden von Martinique umgeben. St. Lucia ist von zwei Vulkanspitzen geprägt, die von der Unesco in das Weltnaturerbe aufgenommen wurden. Die Insel wurde mehrmals reihum von Spanien, Frankreich und Großbritannien erobert und ist heute Mitglied des Commonwealth. Entsprechend findet man auf St. Lucia eine Mischung aus kreolischer, britischer und französischer Kultur vor.
Von St. Lucia aus durch die Karibik segeln
St. Lucia ist ein idealer Ausgangspunkt, um ein Boot zu chartern und die „Inseln über dem Winde“ zu erkunden. Machen Sie sich ab Rodney Bay auf zu einem traumhaften Segeltörn rund um St. Lucia, in Richtung St. Vincent und die Grenadinen im Süden oder Martinique im Norden und entdecken Sie traumhafte Orte wie Saint-Vincent, Mayreau, Bequia, die Tobago Cays und Mustique.
St. Lucia ist ebenfalls ein schöner und praktischer Zwischenstopp, wenn Sie von Le Marin auf Martinique aus zur Inselgruppe der Grenadinen segeln. Nach einer ersten langen Etappe werden Sie sich freuen, den Anker zu werfen und sich ausruhen zu können, bevor Sie sich auf den Weg zu den weiteren Wundern der Karibik machen. Dank idealer Segelbedingungen und gleichmäßiger Passatwinde, geschützter Ankerorte, wunderschöner Buchten und einer spektakulären Natur ist St. Lucia ist ein fantastisches Reiseziel für einen Segeltörn. Die beste Jahreszeit für einen Urlaub in der Karibik ist von November bis April, wenn die Temperaturen zwischen 23 bis 35 °C liegen.

 
Die Sehenswürdigkeiten


Castries


Die Hauptstadt von St. Lucia zählt 70.000 Einwohner. Sie liegt an der Marigot Bay, einer wunderschönen Bucht, in der Sie mit Ihrem Charterboot in St. Lucia ankern und vor herrlicher Kulisse fischen können. Die Bucht ist von üppiger Vegetation und luxuriösen Hotels umgeben. Besuchen Sie anschließend Pigeon Island, einen wunderschönen weißen Sandstrand mit kristallklarem, türkisblauem Wasser, der zum Baden einlädt. Dieser Strand ist ein Paradies nicht nur für Sonnenanbeter, sondern auch für Taucher und Schnorchelfans, die sich an den Dutzenden bunter Fischarten und Schildkröten erfreuen werden. Segeln Sie weiter nach Vigie Beach, einem sehenswerten Strand mit üppiger Vegetation und weißem Sand, ideal zum Segeln, Wasserskifahren und Wakeboarden.


Rodney Bay


Abends ist Rodney Bay der perfekte Ort, um mit Ihrem Schiff in St. Lucia den Trubel und die Schönheit der Insel zu genießen. Dank Restaurants, Cafés, Geschäften, dem Einkaufszentrum Bay Walk, Diskotheken und dem Treasure Bay Casino geht es in diesem Teil der Insel ausgesprochen lebhaft zu. Steuern Sie das Dorf Gros Islet im Norden von Rodney Bay an. Dieser kleine Ort hat trotz luxuriöser Hotelanlagen und des lebhaften Nachtlebens in der Marina seinen authentischen Charakter bewahren können. Mit seiner auch heute noch traditionellen Identität garantiert er Ihnen ein echt kreolisches Ambiente.


Soufrière und die zwei „Pitons“


Dies ist der intakteste und interessanteste Teil der Insel. Der Kontrast zu Rodney Bay ist enorm: kleine charmante Hotels, üppige und unberührte Natur, Ruhe, kleine kreolische Restaurants mit lokalen Spezialitäten, wenig Touristen … Von hier aus haben Sie die Möglichkeit, interessante Sehenswürdigkeiten wie das Anwesen Morne Coubarile und die Schwefelquellen („Sulphur Springs“) zu besichtigen.
Flora und Fauna fühlen sich hier sichtbar wohl: 27 Vogelarten, darunter fünf endemische, nisten an den Hängen des Gros Piton. Ebenso werden Sie auf Meeresschildkröten und Walhaie stoßen, die das Highlight jedes Ausflugs in die Unterwasserwelt darstellen.
Was Wanderungen betrifft, sind die beiden Vulkankegel selbst für Abenteuerlustige eine Herausforderung. Der Aufstieg auf die beiden Berge ist schwierig und erfordert selbst bei guter körperlicher Kondition einen mehrstündigen Fußmarsch. Rund um den Gros Piton wurde ein spezieller Pfad angelegt, um Besuchern die Möglichkeit zu geben, die Landschaft aus der Höhe zu bewundern.


Wenn Sie ein Boot in St. Lucia chartern möchten, berät Coolsailing Sie gerne in Bezug auf die besten Anreisemöglichkeiten und optimale Segelrouten mit interessanten Zwischenstopps. Wir bieten Ihnen mehrere Arten von Segelkatamaranen mit oder ohne Skipper an, die sich perfekt für die Karibik eignen. Kontaktieren Sie uns! Wir freuen uns, Ihnen zu helfen!

Vertrauen Sie für Ihren Bootscharter in St. Lucia den Profis von Coolsailing und senden Sie uns Ihre Anfragen für ein persönliches Angebot zu.


Gut zu wissen/Tipps

  • Um in der Hochsaison genügend Auswahl zu haben, wird eine Anmietung mindestens 6 Monate im Voraus empfohlen.
  • Zahlreiche Zwischenstopps und Inselhüpfen.
  • Der Katamaran bietet die Möglichkeit, sehr nahe an Strände heranzufahren. Er hat einen gut nutzbaren Außenbereich und die Rollbewegungen sind minimal.
  • Navigation auf hoher See zwischen den Inseln und Navigation auf Sicht
  • Konstante Passatwinde das gesamte Jahr über.
  • Zahlreiche Schnorchelplätze
  • Werften von Bequia
  • Tauchen in Tobago Cays

Häfen in diesem Segelrevier

Gros Islet, Rodney Bay ...


Formalitäten

  • Bootsführerschein.
  • Nautischer Lebenslauf.

Wann verreisen?

Der beste Zeitraum für einen Segelurlaub in den Antillen ist von Dezember bis Ende Mai. Im etwas ruhigeren und weniger gefragten Mai gibt es sowohl Flüge als auch Boote zu attraktiven Preisen.

Wind

Sommer
9 Knoten
(Durchschnitt)
Winter
11 Knoten
(Durchschnitt)

Temperaturen

Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
28° 27° 28° 29° 30° 29°
Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
30° 30° 30° 30° 29° 29°