Nach einem Charterboot suchen

Athen, die Perle des Mittelmeeres

Athen ist die Haupt- und größte Stadt Griechenlands. Sie ist die Wiege der westlichen Zivilisation und das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes. Die meisten staatlichen Institutionen wie das Parlament und der Oberste Gerichtshof haben hier ihren Sitz. Die Demokratie und die Philosophie sind in Athen entstanden: Damit steht die Stadt im Mittelpunkt der europäischen Kultur.

Segeln ab Athen

In Griechenland herrscht an 315 Tagen pro Jahr schönes Wetter. Blauer Himmel und ein mildes Klima mit einer Wassertemperatur von 28 °C im Sommer sind die Regel. Der meist aus nordwestlicher Richtung wehende Wind erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 27 Knoten. Die westlichen Küsten sind dem Wind stärker ausgesetzt, die Küsten im Osten windgeschützter. Wir empfehlen Ihnen, mit Ihrem Mietboot von Athen aus Kea, Kithnos, Serifos, Sifnos und Milos anzusteuern. Die Sehenswürdigkeiten

Bevor Sie mit Ihrem Charterboot in Athen in See stechen, sollten Sie die wunderschöne Stadt besichtigen. Der erste Anblick, der sich Ihnen bietet, ist derjenige der Akropolis und des Parthenons. Dieses Monument, das auf seinem Hügel aus allen Winkeln der Stadt zu sehen ist, zählt zu den sieben Weltwundern und ist zweifellos das Symbol der griechischen Hauptstadt. Der Parthenon ist der Göttin Athene geweiht. In seinem Innern steht eine Statue der Göttin, der die Athener ihre Opfergaben brachten. Er hat die Architektur der meisten Gebäude der lokalen Institutionen inspiriert.

Wenn Sie von der Akropolis hinuntersteigen, erreichen Sie die antike Agora, den wichtigsten öffentlichen Platz in Athen. Er war früher ein Marktplatz, gleichzeitig aber auch das administrative und religiöse Zentrum der Stadt. Gegenüber dem Dionysostheater finden Sie die große Promenade, die an der Akropolis entlang bis zur antiken Agora führt. Ganz in der Nähe liegt auch der 147 Meter hohe Musenhügel, der auch Philopapposhügel genannt wird. Am Syntagma-Platz vor dem griechischen Parlament können Sie die Mitglieder der Präsidentengarde beobachten, die das Gebäude und den Präsidentenpalast bewachen. In der Nähe des Parlaments, im Zentrum Athens, liegt auch der Nationalgarten. Diese Oase der Ruhe ist von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang geöffnet, der Eintritt ist kostenlos. Die Sportlichsten unter Ihnen werden sicherlich gerne eine Runde im Olympiastadion, dem Panathinaiko-Stadion, drehen, das ursprünglich im 4. Jahrhundert vor Christus erbaut wurde.

In der Nähe dieses Stadions, am Fuß der Akropolis, steht der Tempel des Zeus, ein Monument, das Sie unbedingt besichtigen sollten, wenn Sie nicht die Blitze des Vaters der olympischen Götter auf sich ziehen wollen. Nicht weit davon entfernt steht das Hadrianstor, das die Grenze zwischen dem griechischen und dem römischen Athen markiert.

Stechen Sie anschließend mit Ihrem Mietboot von Athen aus in See und nehmen Sie Kurs auf Kea in der Inselgruppe der Kykladen. Diese Insel ist berühmt für den Untergang der Britannica im Jahr 1916. Dennoch ist sie eine Insel, auf der es ruhig und gemütlich zugeht und auf der es sich gut leben lässt. Sie ist eine hervorragende Alternative zu den touristischeren Inseln. Genießen Sie die Ruhe und profitieren Sie von Wassersportaktivitäten wie Wakeboarden oder Wasser- und Jetskifahren.

Setzen Sie Ihre Reise anschließend in Richtung Kythnos fort, einer schönen Insel, auf der es hauptsächlich zwei Dörfer zu entdecken gibt: Chora und Dryopida. Diese malerischen Dörfer mit engen Gassen, weißen Häusern und hellblauen Fenstern halten eine ganze Menge Überraschungen für Sie bereit. Chora ist das bedeutendere Dorf. Seine Architektur unterscheidet sich von Dryopida: Mit seinen verwinkelten Gassen und Windmühlen ist der auf einem Hügel gelegene Ort charakteristisch für die Kykladen. Drypodia hingegen ist ein traditionelles Dorf mit typischer Architektur und allgegenwärtiger Keramik. Unternehmen Sie interessante Besichtigungen wie beispielsweise des Heimat- und des Byzantinischen Museums sowie der Katafiki-Höhle, einer der größten Höhlen Griechenlands.

Legen Sie danach einen Halt auf der Insel Serifos ein! Sie ist eine naturbelassene, authentische und geschützte Insel mit weißen Felsen. Neben wunderschönen Sandstränden und Buchten besitzt sie einen lebhaften Hafen und ein malerisches Dorf. Serifos ist ideal, um Wanderungen mit Baden im Meer zu verbinden. Ganz besonders interessant ist die Insel für alle diejenigen, die dem Rummel des Massentourismus entfliehen möchten.

Steuern Sie als Nächstes Sifnos an und entdecken Sie die authentische Schönheit der zahlreichen Dörfer und der grünen Natur der Insel. Besichtigen Sie den Hafen und die Bucht von Kamares, in der es ausgesprochen lebhaft zugeht, wenn die Boote ankommen. Bummeln Sie durch die abends sehr geschäftige Hauptgasse „Steno“ und gönnen Sie sich anschließend ein Gläschen in einer der trendigen Bars. Besuchen Sie das Dorf Artemonas mit seinen prachtvollen Häusern im venezianischen Stil oder den Ort Kastro mit seinen Befestigungen und seinen Stadtmauern, die aus den Fassaden der Häuser gebildet werden.

Legen Sie schließlich noch einen Zwischenhalt auf der Insel Milos ein, bevor Sie sich auf die Rückreise begeben. Sie ist nicht nur für ihre herrlichen Strände, darunter Sarakiniko und Firiplaka, bekannt, sondern auch für ihre malerischen Dörfer wie zum Beispiel Klima mit bunten, in den Felsen gehauenen Häusern und das Fischerdorf Mantrakia.

Worauf warten Sie noch? Wenden Sie sich an Coolsailing, um ein Boot ab Athen zu chartern! Wir bieten mehrere Bootskategorien an, vom Katamaran bis zur Luxusyacht. Sie können einen Skipper anheuern, der das Steuer übernimmt, oder für einen Rundum-sorglos-Urlaub auf Wunsch mit einer kompletten Besatzung in See stechen! Kontaktieren Sie uns! Wir freuen uns, Ihnen zu helfen!

Vertrauen Sie für Ihren Bootscharter in Athen den Profis von Coolsailing und senden Sie uns Ihre Anfragen für ein persönliches Angebot zu.


Gut zu wissen/Tipps

  • Stärkere Winde.
  • Hervorragende Segelbedingungen von April bis Oktober.
  • Vielfältige Ankerplätze, vor Anker oder am Kai in kleinen, ursprünglichen Häfen.
  • Segeln auf hoher See mit schönen Überfahrten oder von Insel zu Insel bzw. von Bucht zu Bucht.
  • Historische Stätten und antike Ruinen.
  • Schutzgebiete: Poros, Hydra, Spetses, Nafplio.

Häfen in diesem Segelrevier

Agios Kosmas Marina - Athenes, Alimos, Antiparos, Athenes, Kalamaki, Lavrion, Pirée, Poros, Santorin, Zea ...


Formalitäten

Um in Griechenland zu segeln:

  • Bootsführerschein für Meer.
  • Nautischer Lebenslauf.

Für die Anmietung eines großen Segelboots:

  • Es werden 2 Bootsführerscheine benötigt.

Wann verreisen?

  • Sehr warme Wassertemperaturen: 1, 2, 3 – wir springen!
  • Im Sommer muss der Meltemi berücksichtigt werden. Trotz der sehr milden Temperaturen kann dieser Wind zwischen der Türkei und Kroatien teils sehr stark wehen. Fragen Sie ruhig nach Segeltipps und Informationen über die besten Ankerplätze, wenn der Wind sich bemerkbar macht.

Wind

Sommer
10-20 Knoten
(Durchschnitt)
Winter
15-20 Knoten
(Durchschnitt)

Temperaturen

Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
10° 12° 14° 18° 20° 24°
Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
27° 27° 24° 19° 17° 14°