Die Toskana


Die Toskana ist eine Region in Mittelitalien, die im Norden des Tyrrhenischen Meeres und im Apennin liegt und auch den toskanischen Archipel umfasst. Sie grenzt im Nordwesten an Ligurien, im Norden an die Emilia-Romagna, im Osten an die Marken und Umbrien und im Süden an Latium.

 
Segeln im toskanischen Archipel


Starten Sie in Portiglioni und nehmen Sie Kurs auf die Insel Elba, um den toskanischen Archipel bestehend aus Capraia, Pianosa, Montecristo, Giglio und der Insel Giannutri zu erkunden.

 
Die Sehenswürdigkeiten


Bevor Sie sich jedoch mit Ihrem toskanischen Charterboot nach Elba aufmachen, empfehlen wir Ihnen, Follonica, eine kleine Stadt in der Nähe von Portiglioni, zu besichtigen. Mit ihren schönen Stränden und Pinienwäldern lockt sie Jahr für Jahr zahlreiche Touristen an. Sie ist der perfekte Ort, um zu entspannen, Sport zu treiben und gleichzeitig eine andere Kultur zu entdecken. Nehmen Sie dann Kurs auf Elba.
Elba ist mit 224 Quadratkilometern die größte Insel des Archipels. Sie ist von unterschiedlichsten Landschaften geprägt: Entdecken Sie reizvolle Fischerdörfer, sich an die Felsen schmiegende Weiler, Burgen inmitten grüner Täler, Golfplätze und natürlich auch Strände. Außerdem werden Sie auf wunderschöne, menschenleere Buchten stoßen, die nur vom Meer aus zu erreichen sind, sowie auf herrliche feine Sandstrände und kristallklares Wasser wie beispielsweise in La Biodola und Cavoli. Der Strand von La Biodola ähnelt demjenigen von Cavoli: Beide sind ideal zum Tauchen und Schnorcheln. Neben schönen Sandstränden gibt es auch herrliche Kiesstrände. Wir empfehlen Ihnen diejenigen von Padulella und Enfola, ohne natürlich den Strand von Fetovaie zu vergessen, einen der bekanntesten auf der Insel.
Machen Sie sich anschließend auf nach Capraia zur einzigen Vulkaninsel des Archipels, die ein kleines geologisches Paradies darstellt. Zerklüftete, steil ins Meer abfallende Küsten und beeindruckende, von Wind und Meer erodierte Felsen gewähren einen Einblick in die Aufeinanderfolge der Ausbrüche und Lavaschichten. Der gebirgigste Teil und der höchste Gipfel liegen in der Mitte der Insel. Sie ist geprägt von einer typisch mediterranen Gestrüpp-Vegetation aus Baumheide, Erdbeerbäumen, Mastixsträuchern und Myrte. Außerdem liegt in der Gegend ein kleines Wasserauffangbecken, der See Stagnone. Tauch- und Schnorchelfans treffen inmitten der weitläufigen Seegraswiesen auf Zahnbrassen, Zackenbarsche und Doraden sowie auch auf zahlreiche Wale.
Steuern Sie mit Ihrem toskanischen Charterboot als Nächstes die Insel Pianosa an. Diese wunderschöne Insel besitzt eine üppige Vegetation aus Wacholder und Rosmarin, ihre Fauna besteht hauptsächlich aus kleinen Säugetieren und Vögeln wie Rothühnern. Ihre Unterwasserwelt ist nicht minder vielfältig und wird Taucher begeistern. Andere Sehenswürdigkeiten auf Pianosa sind das Forte Teglia und der Palazzo della Specola, zwei Festungen, die den Hafen der Insel beschützen.
Nehmen Sie anschließend Kurs auf Montecristo, eine der unberührtesten und am schwierigsten zu erreichenden Inseln des Nationalparks des toskanischen Archipels und gleichzeitig ein Naturschutzgebiet. Die Insel ist zurzeit unbewohnt, es gibt jedoch eine alte Abtei sowie das Kloster San Mamiliano, Überreste einer früheren Klostergemeinschaft. Sie besitzt eine sehr spezifische Flora und liegt auf der Fluglinie von Zugvögeln wie der Korallenmöwe, dem Atlantiksturmtaucher, dem Turmfalken und dem Steinadler. Auch das die Insel umgebende Meer ist sehr reich mit weitläufigen Seegraswiesen, Seeanemonen und Korallen. Segeln Sie anschließend weiter nach Giglio.
Legen Sie einen Zwischenstopp in Giglio ein, einer Insel, die mehrere Eroberungen überlebt hat, unter anderem diejenige der Goten. Die Architektur auf der Insel ist größtenteils mittelalterlich, die bedeutendste Sehenswürdigkeit ist ein Turm aus dem 16. Jahrhundert. Ein weiteres Bauwerk, dessen Besichtigung sich lohnt, ist die Burg von Giglio. Giglio Campese ist ein wunderschöner Ort, der zum Baden und zu Wasseraktivitäten einlädt. Fahren Sie Wasserski oder Wakeboard oder windsurfen Sie in absolut traumhafter Umgebung. Nehmen Sie anschließend Kurs auf die Insel Giannutri.
Halten Sie auf Giannutri an, einer Insel mit reicher Meeresfauna und -flora. Das klare Wasser und die vorhandenen Wracks machen die Unterwasserwelt von Giannutri absolut einzigartig. Zwei berühmte Wracks liegen in den Tiefen vor der Insel, die Anna Bianca und das spektakuläre Relitto del Nasim.
Warten Sie nicht länger, sondern buchen Sie ihr Schiff in der Toskana. Wir vermieten mehrere Arten von Booten, von Segelkatamaranen bis hin zu Luxusyachten. Sie können Ihr Boot mit oder ohne Skipper buchen und wahlweise auch mit Besatzung als Halbpension oder All inclusive. Kontaktieren Sie uns! Wir freuen uns, Ihnen zu helfen.


Vertrauen Sie für Ihren Bootscharter in der Toskana den Profis von Coolsailing und senden Sie uns Ihre Anfragen für ein persönliches Angebot zu.


Gut zu wissen/Tipps

  • Golf von Baratti
  • Erkunden Sie die Insel Elba
  • Besichtigen Sie Florenz
  • Achtung, in der Nebensaison weht der Mistral
  • Angesichts der leichten Winde im Sommer empfiehlt es sich, kurze Etappen einzuplanen.

Häfen in diesem Segelrevier

Castiglioncello, Elba, Elbe, Follonica, Isle of Elba - Portoferraio, Marina del fezzano - La Spezia, Marina di Scarlino, Nettuno, Portiglioni, porto lotti, Salivoli, San vincenzo, talamone ...


Formalitäten

Segeln in Italien:

  • Bootsführerschein
  • Nautischer Lebenslauf

Wann verreisen?

Ganzjährig sehr sonniges Mittelmeerklima. Sehr heiße und trockene Sommer mit Temperaturen, die regelmäßig auf über 35 °C ansteigen. Der Frühling ist eine ideale Jahreszeit (weniger heiß und mit guten Segelbedingungen.

Wind

Sommer
10 Knoten
(Durchschnitt)
Winter
10 Knoten
(Durchschnitt)

Temperaturen

Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
10° 15° 19° 25° 29°
Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
29° 29° 25° 21° 15° 10°