Nach einem Charterboot suchen

An einem Zipfel der Nordwestküste Mexikos liegt eine aride Region, die ein fester Bestandteil der Sonora-Wüste ist: Niederkalifornien oder Baja California. Diese über 1300 Kilometer lange Halbinsel trennt den Pazifischen Ozean vom Golf von Kalifornien, von Mexicali bis Los Cabos.

An der Küste entlang

Niederkalifornien besteht größtenteils aus Sierras, ebenso kargen wie außergewöhnlichen Gebirgsketten mit einer Höhe von bis zu 3000 Metern, und ist aus einer einzigartigen geologischen Konfiguration entstanden.

Diese Sierras, die buchstäblich in das Wasser des Golfs von Kalifornien abfallen, schützen die Küsten des Golfs vor ozeanischen Einflüssen und sorgen für ein trockenes und heißes Klima. Die Vegetation Niederkaliforniens besteht größtenteils aus Kakteen: Gezählt wurden rund einhundert Arten, von denen ca. achtzig endemisch sind. In den höheren Lagen haben sich einige Eichen und Nadelbäume angesiedelt, während sich an der Küste, wo das Wasser bis ins Landesinnere vordringt, Mangroven gebildet haben. Entsprechend sind die langen weißen Sandstrände mit ihrem klaren, türkisblauen Wasser hier nicht von Palmen, sondern von steilen Reliefs gesäumt, deren ockerfarbene Felsen und Böden einen starken Kontrast zum Türkis des Meeres bilden und für faszinierende Sonnenuntergänge sorgen.

Kleinere und größere Inseln bieten zahlreichen Wasservogelarten und seltenen Reptilien Unterschlupf, weshalb sie auch als die Galapagos-Inseln der Nordhalbkugel bezeichnet werden.

Tauchen in den Gewässern Niederkaliforniens

Auch wenn das kalte Wasser des Pazifiks an der Westküste Niederkaliforniens Lebensraum für Hunderte von Fisch-, Weichtier-, Delfin- und Walarten bietet, sind die wahren Meeresschätze zweifellos im warmen und ruhigen Wasser des Golfs von Kalifornien zu finden. Segeln Sie über dieses Meer, das von Jacques-Yves Cousteau als das Aquarium der Welt bezeichnet wurde, und entdecken Sie einige der größten Meeressäugetiere der Welt.

Der Golf von Kalifornien ist weltweit für seine unglaublich reiche Unterwasserwelt bekannt. Knapp 900 Fischarten, darunter rund einhundert endemische, 39 % der Meeressäugetierarten der Erde und ein Drittel aller Walarten schwimmen in seinen klaren Gewässern. Eines der am sehnsüchtigsten erwarteten Schauspiele in diesem Meeresparadies ist die Fortpflanzungszeit des Blauwals, des größten Säugetieres der Welt, von Dezember bis April. Die Walkälber kommen hier zur Welt, bevor sie sich in die kühleren Gewässer des Nordpazifiks aufmachen.

Ein weiteres Erlebnis auf Ihrem Segeltörn mit einem Charterboot in Mexiko im Golf von Kalifornien ist das Schwimmen mit Robben. Diese freundlichen Säugetiere sind nicht scheu und stets daran interessiert, sich mit neuen „Tieren“ wie Ihnen im Wasser zu vergnügen. Und während es keine Garantie dafür gibt, Wale zu sehen, können Sie die zahlreichen Robbenkolonien auf den Inseln des Golfs von Kalifornien mit Ihrem Charterboot in Mexiko nur schwer verpassen. Die Inseln nördlich von La Paz, insbesondere Los Islotes an der Spitze der Insel Espiritu Santo, wurden 2005 von der UNESCO zum Naturschutzgebiet erklärt. Sie sind nicht nur eine Felsformation mit wunderschönen Reliefs, sondern auch eines der schönsten Tauchreviere der Welt.

Segeln im Golf von Kalifornien

Es gibt nur wenige Ausgangspunkte für einen Segeltörn im Golf von Kalifornien. La Paz an der südlichen Spitze der Halbinsel ist der am leichtesten erreichbare Ort für die Miete eines Segelbootes oder Katamarans. Die übrige Region ist touristisch eher weniger erschlossen. Auch wenn La Paz eine sehr angenehme Stadt ist, besucht man diesen Teil Mexikos nicht für seine Badeorte. Ein Segeltörn im Golf von Kalifornien ist eine außergewöhnliche Gelegenheit, eine wilde Fauna zu erleben, die es nirgendwo sonst auf der Welt gibt, und ebenso großartige wie unwirtliche Landschaften zu entdecken.

Worauf warten Sie noch? Chartern Sie Ihr Schiff in Mexiko. Der beste Zeitraum ist von November bis Mai, wenn die Winde am schwächsten sind. Dennoch ist Vorsicht geboten vor den „Chubasco“, ebenso heftigen wie plötzlich aufkommenden Gewittern. Wenn Sie Wale sehen möchten, sollten Sie in jedem Fall die Wintermonate wählen. Doch ganz gleich, wie Sie sich entscheiden, Ihr Segeltörn wird Ihnen garantiert in vergesslicher Erinnerung bleiben.

Vertrauen Sie für Ihren Bootscharter in Mexiko den Profis von Coolsailing und senden Sie uns Ihre Anfragen für ein persönliches Angebot zu.


Gut zu wissen/Tipps

  • Amtssprache: Spanisch. Englisch wird gut verstanden.
  • Zeitverschiebung: -8 Stunden im Winter, -7 Stunden im Sommer.
  • Währung: Der Peso wird zum gleichen Kurs wie der US-Dollar gewechselt. Der Wechselkurs kann daher stark variieren (Mitte 2016: 1 € = 20 Pesos)
  • Trinken Sie nur abgefülltes Mineralwasser.
  • Wenige Versorgungsstätten, daher sollte alles Notwendige ab dem Start in La Paz mitgeführt werden. Wer angelt, kann anschließend für köstliche und abwechslungsreiche Mahlzeiten sorgen.
  • Ankerplätze vor der Küste in großen und kleinen, geschützten Buchten.
  • Eine Tauchdestination von weltweitem Ruf.
  • Ursprüngliches und touristisch nur wenig erschlossenes Reiseziel mit einer außergewöhnlichen Natur.

Häfen in diesem Segelrevier

Isla Espiritu Santo, Isla San Jose, La Paz ...


Formalitäten

Um nach Mexiko zu reisen, benötigen Sie einen Reisepass, der mindestens für den Zeitraum ihres Aufenthalts im Land gültig ist. Aber aufgepasst, falls Sie während Ihrer Reise einen Zwischenstopp in den USA einlegen. In dem Fall müssen Sie auch die Einreiseformalitäten für die Vereinigten Staaten (ESTA) erledigen.

Um in Mexiko zu segeln, benötigen Sie einen Bootsführerschein sowie einen aktuellen nautischen Lebenslauf.

Wann verreisen?

Es gibt nicht eine beste Jahreszeit, um im Golf von Kalifornien zu segeln. Die beliebteste Zeit, die der Fortpflanzungszeit der Wale entspricht, reicht von November bis Mai.

Die Temperaturen schwanken zwischen 21 °C im Winter und 35 °C im Sommer, doch die Nächte können besonders in den Wintermonaten kühl sein. Der Wind weht in dieser Jahreszeit aus nordwestlicher Richtung und dreht im Sommer auf Südost. Die Winde sind eher schwach und konstant und das Meer ist ruhig, sodass die Segelbedingungen insgesamt einfach und komfortabel sind. Vorsicht jedoch vor den „Chubasco“, ebenso heftigen wie plötzlich aufkommenden Gewittern.

Der Süden Niederkaliforniens kann bisweilen während der tropischen Jahreszeit von Wirbelstürmen heimgesucht werden, was aber letztlich relativ selten vorkommt.

Wind

Sommer
Knoten
(Durchschnitt)
Winter
12 Knoten
(Durchschnitt)

Temperaturen

Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
21° 20° 20° 22° 24° 26°
Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
28° 29° 30° 29° 26° 22°