Nach einem Charterboot suchen

Der Lofoten-Archipel

Die Lofoten-Inseln sind eine zu Norwegen gehörende Inselgruppe vor der Küste der Stadt Bodø nördlich des Polarkreises. Die Inseln liegen im Europäischen Nordmeer und haben eine Gesamtfläche von 1227 km². Als der Golfstrom im 12. Jahrhundert entstand und erstmals nördliche Gewässer erreichte, zog er große Heringsbänke an und förderte so die Entwicklung der lokalen Kabeljaubevölkerung. Diese wiederum ermöglichte es den bisher unmündigen Lofoten-Inseln, mehr Stockfischhandel zu betreiben und sich wirtschaftlich von Bergen zu emanzipieren: der Fischfang dieser Inseln stellte bisweilen bis zu 80% aller norwegischen Exportprodukte dar. Die umwerfende Schönheit der Inseln und Landschaften machte sie auch touristisch rasch zu einem Highlight: in dieser mystischen Umgebung kann man verfolgen, wie die sogenannte Mitternachtssonne von Mai bis Juli ununterbrochen am Himmel kreist... Auch Tierliebhaber besuchen die Inseln gern: hier können Sie in aller Ruhe das verspielte Planschen der Wale und Orcas bewundern und bestaunen.

Durch die Lofoten segeln: Start Svolvær<s/trong>

Das Klima der Lofoten ist für den Rest der Region ungewohnt mild, da sie in Reichweite des Golfstroms liegen und dessen warmes Wasser die Temperaturen zu Land steigen lässt: Zwischen Juni und August kann es bis zu 15°C warm werden. Wenn Sie in Svolvær auslaufen, können Sie die Hauptinseln der Lofoten besuchen. Begeben Sie sich auf eine unvergessliche Reise durchs Meer der Wikinger, von Austvågøya erreichen Sie Gimsøya, von dort liegen Vestvågøya und Flakstadøya auf Ihrer Route; für einen gelungenen Abschluss können Sie anschließend das Juwel des Archipels, die Insel Moskenesøya ansteuern.

Sehenswürdigkeiten

Reisen Sie mit Ihrem Charterboot zwischen den Lofoten-Inseln umher und versuchen Sie sich an der Kunst des Fischfangs: Angeln Sie im Sommer stundenlang unter der Mitternachtssonne nach Kabeljau oder lassen Sie sich im Winter ins Metier des Eisfischers einführen. Die Lofoten-Inselgruppe birgt zahlreiche bunte Ortschaften und außergewöhnliche Panoramen in sich: dieses rohe Juwel der Natur stellt sich aus beeindruckenden Gebirgsformationen, enzianblau schillernden Fjords und unglaublichen Surfstränden zusammen. Die unterschiedlichen Reliefs des Archipels liefern ein optimales Gelände für schöne Wanderungen mit einzigartigen Aussichtspunkten. Anderweitig gibt es auch Stationen für Wildwasser-Rafting, Kajakfahren und Tiefseetauchen; Surfer können sich hier an den nördlichsten Stränden der Welt mit den Wellen der Arktis messen…

Die Reise startet in Svolvær, der größten und im Volksmund der Hauptstadt der Lofoten-Inseln. Sie bildet für die meisten Reisenden den Zugang zu diesem Archipel, dessen Temperaturen im Durchschnitt zwischen -1.5°C im Januar und 13°C im August liegen. Hier bestimmen Fischfang und Tourismus den Alltag der Einwohner. Bestaunen Sie die sagenhafte Pracht der Szenerie, in der Meer, Berge und Wolken ineinander zerfließen. Den Aufstieg des Doppelgipfels Svolværgeita (dt. Svolvær-Ziege), deren Felsen in einer Höhe von 590 m wie Ziegenhörner über die Stadt ragen, sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Auf der Insel Austvågøya erwartet Sie ein fantastisches Dekor: grüne Berge, blaues Wasser und hölzerne Fischerhäuschen schmücken die Landschaft, soweit das Auge reicht. Genießen Sie die fast überirdische Stille dieser verträumten Steppe in Begleitung Ihres Reisetrupps und nehmen Sie überwältigende Erinnerungen mit nach Hause.

Die Weiterreise führt nach Gimsøy, eine malerische Insel mit weißem Sand und kristallklarem Wasser, die besonders die Wassersportler unter Ihnen erfreuen wird: ob Wasserski, Wakeboard, Tauchen, Surfen oder Kajakfahren, wer sich erst einmal ins Wasser traut, kann sich auf eine große Auswahl an spannenden Aktivitäten gefasst machen. Fragen Sie Ihren Skipper nach Neoprenanzügen, diese stehen für Sie auf dem Charterboot Ihrer Wahl bereit. Wer lieber trocken bleibt, für den gibt es natürlich reichlich entzückende Rad- und Wanderwege, sogar auf dem Pferderücken können Sie hier die Wildnis erkunden.

Auch bei Ihrer Ankunft auf Vestvågøya werden Sie staunen: von majestätischen Bergen und feinen Sandstränden gesäumt, ist sie der perfekte Spielplatz für einen Wander- und Klettertag – gönnen Sie sich dieses einzigartige Panorama und genießen sie die Ruhe und Einsamkeit der Paradiesinsel.

Auf Flakstadøy sollten Sie zuerst Ramberg ansteuern, dort gibt es einen traumhaften, windgeschützten Strand, an dem Sie über Nacht anlegen können. Genießen Sie auch hier ein selten gesehenes Naturschauspiel von türkisblauen Wellen, grasgrünen Hügeln und felsigem Gebirge, das sich langsam in den Wolken auflöst… In Nusfjord erwartet Sie ein reizender kleiner Fischerhafen, in dem Sie gemütlich anlegen und Ihr Abendessen angeln können. Ein Highlight für jede Jahreszeit: von September bis März begleitet Sie das faszinierende Spektakel der Polarlichter auf Ihrer Reise…

Moskenesøy ist die meistbesuchte Insel des Archipels: die Berge fließen hier direkt vom Himmel ins Meer, Sie sollten die Insel daher ausgiebig mit dem Kajak erkunden. Im Hafen des Hauptorts Reine werden Sie vor allem schlichte, traditionelle Fischerhütten und Reihen von Fischtrockner erblicken, von dort führen steile Wanderwege in die frostigen Höhen der umliegenden Berggipfel.

CoolSailing bietet Ihnen ein Sortiment an Mietbooten vom Monohull bis hin zur Luxusyacht. Sie können in Begleitung eines Skippers aufbrechen: als erfahrener Hochsee-Segler ist er für die Navigation zuständig und entwirft mit Ihnen eine Route für einen Segeltörn ganz nach Ihrem Geschmack. Bitte melden Sie sich für weitere Beratung gern bei unserem Team, wir helfen Ihnen bei der Gestaltung Ihrer Traumreise.


Häfen in diesem Segelrevier

Svolvaer ...

Wind

Sommer
Knoten
(Durchschnitt)
Winter
Knoten
(Durchschnitt)