Spitzbergen, Reich des Nordens:

Abenteurer, Entdecker und Seefahrer mit Naturbedarf, dieses Urlaubsziel ist wie für Sie geschaffen! Warten Sie nicht länger und reservieren Sie Ihr Charterboot in den nördlichsten Regionen Norwegens, des Reichs der Wikinger. Spitzbergen (norw. ‚Svalbard‘- dt. „kühle Küste“) ist eine Inselgruppe, die teils aus vereisten Felsen, teils aus zerklüfteten Gipfeln und karbonhaltigen Sedimentschichtmassiven besteht. Die Karbonvorkommnisse stimulierten umliegende Bevölkerungen und führten so zu ersten Übersiedlungen in diese fernen Territorien. Heute sind nur zwei der ca. dreißig Inseln bewohnt: Spitzberg mit seiner Hauptstadt Longyearbyen, 2321 Einwohnern und dem einzigen Flughafen des Archipels, und Bjørnøya (dt. „Bäreninsel“), auf der nur neun Menschen leben. Abseits der üblichen Touristenströme werden diese Inseln den Erforscher in Ihnen wecken und Sie in ihren Bann ziehen. Dieser einsame, in ein Eisgewand gekleidete Archipel birgt viele Wunder… machen Sie sich an Deck Ihres Charterboots auf ihre Suche.

Arktisches Klima und Gewässer:

Weniger als 1100 km von Nordpol entfernt, erfreut sich der Spitzberger Archipel im Gegensatz zu Zonen auf demselben Breitengrad doch eines relativ milden Klimas. Erreicht das Thermometer im Winter locker die -20°C-Grenze, so zeigt es im August im Durchschnitt zahme 4°C an. Sobald die Sonne aber hinter Wolken oder spitzen Gipfeln verschwindet, können die Sommertemperaturen wieder schwer sinken: hier ist es angebracht, mit angemessener mitzunehmen, um der Kälte standhalten zu können.

Zwei Viertel der Fläche dieses Archipels sind konstant von einer dicken Eisschicht bedeckt, seine nördlichsten Gewässer sind über acht Monate pro Jahr im Eis gefangen. Der ideale Zeitraum für einen Törn in diesem Revier liegt zwischen Ende April und Anfang September. Zu dieser Zeit erhellt die Mitternachtssonne fortwährend den Horizont und ein Nebenfluss des Golfstroms erhitzt die Gewässer der Westküste genügend, um diese aus dem Eis zu befreien.

Die Sommerzeit ist fürs Segeln das einzige Zeitfenster, und sogar dann bleibt die Seefahrt in norwegischen Gewässern noch eine Herausforderung. Die Nähe zum Nordpol sorgt bei den Messgeräten für Verwirrung, ganz zu schweigen von abgebrochenen Eisbergen, die sich auf Ihre Route verirren können. Sie können sich also weder auf Ihren Kompass, noch auf Ihr Navi verlassen, da in dieser Region kein Satellit vorhanden ist. Das Segeln erfolgt also auf Sicht… Wir können Ihnen nur raten, diese Reise mit einem erfahrenen Skipper zu unternehmen, der sich in diesen Gewässern auskennt und der Ihnen in aller Sicherheit die schönsten Oasen des Spitzbergischen Archipels zeigen kann.

Eine einzigartige Natur :

Als naturbegeisterter Segler sind Sie in Spitzbergen genau richtig: 80% seiner Fläche sind Naturschutzgebiete: 15 Vogelschutzgebiete, 7 Nationalparks, 6 Naturreservate und eine Geotopschutzzone erwarten Sie. Chartern Sie jetzt Ihr Boot, um diesen unberührten Fleck der Welt zu entdecken, und erfreuen Sie sich an der Schönheit eines perfekt erhaltenen Ökosystems.

Starten Sie von Spitzberg an Bord Ihres Charterboots in ein Abenteuer in Richtung des Isfjords, des mit 105 km Länge und 12 km Breite größten Fjords des Archipels. Sammeln Sie an seinem überwältigenden Eingang unvergessliche Erinnerungen und setzen die Reise dann entlang des Westufers des Trygghmana-Fjords fort: hier thront das Alkhornet 617 m hoch über der Bucht – man schätzt das Alter des Bergs auf über eine Milliarde Jahre. Er beherbergt eine Vielzahl geschützter Vogelarten, die Sie mit einem umwerfenden Tanz durch die Lüfte empfangen werden.

Segeln Sie dann in den Kongsfjord und bewundern Sie die imposanten Gletscher Konebreen und Kongsvegen an seinen Flanken. Der Fjord ist nicht nur für seine umwerfende Landschaft berühmt, auch seine ausgeprägte Meeresfauna macht ihn zu einem spannenden Reiseziel: Seehunde, Wale und Eisbären sind nur ein paar Beispiele der außergewöhnlichen Tierwelt, die Sie hier erwartet. Im benachbarten Krossfjord können Sie die Polarfüchse und Rentiere der Tundra an Bord eines Kajaks aus sicherer Entfernung beobachten.

Es geht weiter gen Norden, an die Magdalenenbucht und den Monacobreen, auch Monaco-Gletscher genannt: zwei unumgängliche Wunder der Natur. Während Ihres Törns wird es auch Etappen auf dem Festland geben. Sei es Skilanglauf, Wandern oder im Hundeschlitten, was die Fortbewegung betrifft, haben Sie in Norwegen die Qual der Wahl.

Für diejenigen, die es noch nach Abenteuer dürstet, hat Spitzbergen ein Ass im Ärmel: Die Bäreninsel, etwa 100 km südlich von Spitzberg. Die Landschaft ähnelt sehr den nördlicheren Inseln, hier ist es aber mit nur neun Einwohnern im Jahr um einiges ruhiger. In dieser Abgeschiedenheit könnten Sie glatt ein Buch schreiben, in jedem Fall ist der Ort einzigartig und eignet sich perfekt als Dekor für eine meditative Kur.


Häfen in diesem Segelrevier

Spitzberg ...

Wind

Sommer
5 Knoten
(Durchschnitt)
Winter
10-15 Knoten
(Durchschnitt)

Temperaturen

Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
-13° -13° -13° -9° -3°
Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
-4° -8° -11°