Französisch-Polynesien, der Traum aller Segler und Abenteurer:

Tahitianerinnen und Tiaré-Blüten mit türkisblauem Wasser im Hintergrund, das „Paradies auf Erden“ laut Bougainville, so stellt man sich Französisch-Polynesien und seine 118 Inseln vor.

Das französische Überseegebiet liegt 6000 km östlich von Australien im pazifischen Ozean. Seine Inseln und Atolle sind von einer Meeresfläche von mehr als 5.5 Millionen Quadratkilometern umgeben und unterteilen sich in fünf Archipele, die aus 67 bewohnten und insgesamt 118 Inseln bestehen:

Die Marquesas-Inseln - Henua'enana oder Fenua enata, TUAMOTU - Te mau motu Tuamot, Gesellschaftsinseln - Totaiete ma, Gambierinseln - Mangareva ma und Austral-Inseln - Tuha'a pae.

Segeln in Französisch-Polynesien:

Sie brauchen nicht Seefahrer zu sein, um Französisch-Polynesien mit dem Mietboot zu entdecken. Ihr Skipper ist der Kapitän Ihres Schiffs. Er bringt Sie in aller Ruhe im Rhythmus des polynesischen Lebens von Insel zu Insel, von Bucht zu Bucht und von Motu zu Motu und zeigt Ihnen die schönsten Orte des Territoriums. Mieten Sie einen Katamaran, ein Segelboot oder auf Wunsch auch eine Yacht für einen maßgeschneiderten Urlaub zu zweit (Tahiti steht für Romantik pur), mit Ihren Kindern oder mit einer Gruppe von Freunden.

Wenn Sie gerne segeln, wird Ihnen Französisch-Polynesien wie ein riesiges Spielgelände vorkommen, das sich sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Segler eignet. Höchstwahrscheinlich wird Ihr Segeltörn auf der Segelinsel Raiatea beginnen, die berühmt ist für ihre Ankerplätze und ihre ideale Lage inmitten der Gesellschaftsinseln. Von Raiatea aus erreichen Sie mit Ihrem Charterboot in Französisch-Polynesien in nur wenigen Stunden die Inseln Huahine, Bora Bora, Maupiti und Tahaa.

Raiatea, „die die Erde erschaffen hat“, gilt als eine heilige Insel, denn hier befindet sich der bedeutendste Kulturkomplex des polynesischen Dreiecks, Te-Pô, mit seinem weltweit berühmten Marae Taputapuatea. Jedes Jahr finden hier kulturelle Begegnungen und Zeremonien statt, zu denen Menschen aus dem gesamten Polynesischen Dreieck zusammenkommen. Auf Raiatea wächst auch eine Blume, die auf den Temahani-Plateaus beheimatet ist und unter Schutz steht, da sie vom Aussterben bedroht ist: die Tiare 'apetahi.

.

Beachten Sie, dass fast alle Atolle und Lagunen „Zugangspassagen“ besitzen, die jedoch bisweilen eng und je nach Strömung schwierig zu befahren sein können. Und nicht zu vergessen die „Korallenköpfe“, die die Lagunen bevölkern und die Zufahrt mit Ihrem Schiff in Französisch-Polynesien schlicht und ergreifend unmöglich machen.

Der Wind :

Auch wenn das Gebiet für seine einfachen Segelbedingungen bekannt ist und die Marquesas-Inseln in der Regel von Wirbelstürmen verschont bleiben, sollte man die Wirbelsturmsaison von November bis April mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 70 Knoten besser meiden. Dieser Zeitraum, der auf der Südhalbkugel dem Sommer entspricht, ist von schwülwarmen Tagen und windstillem Meer geprägt.

Außerhalb dieses Zeitraums, im australischen Winter, steht die Region unter dem Einfluss der südöstlichen Passatwinde. Diese recht starken Winde zwingen dazu, im Zickzack zu segeln, wenn man aus Osten kommt, und sich seine Route gut zu überlegen. Die Tage sind allgemein schön und sonnig mit relativ starkem und kühlem Südwind (+/- 20 Knoten).

Coolsailing bietet mehrere maßgeschneiderte Optionen für Ihren Bootsurlaub in Französisch-Polynesien an, von der Charter eines Segelbootes (Einrumpfer, Katamaran, Trimaran) ohne Besatzung bis hin zur Privatkreuzfahrt mit Skipper, Hostess und Koch an Bord. Vertrauen Sie für Ihren Bootscharter in Französisch-Polynesien den Profis von Coolsailing und senden Sie uns Ihre Anfragen für ein persönliches Angebot zu.


Gut zu wissen/Tipps

Es ist ein Muss in Polynesien, die Inseln vom Meer aus zu erkunden, und ein zauberhaftes Erlebnis, am Horizont die spitze Silhouette einer hohen Insel oder das Riff eines Atolls zu entdecken. Die Crew an Bord Ihres Schiffes wird Ihnen bei der Wahl Ihrer Routen behilflich sein.

Der Archipel der Gesellschaftsinseln und die Inseln unter dem Wind: Tahiti, Moorea, Bora Bora usw. Diese Inseln werden selbst anspruchsvollste Besucher in ihren Bann ziehen. Vergessen Sie auch nicht Tetiaora, das legendäre Atoll des Kinostars Marlon Brando, und viele weitere Atolle wie Huahine, Raiatea, Taha’s und Maupiti.

Der Archipel Tuamotu mit seinen charakteristischen Inseln Rangiroa und Manihi entspricht perfekt der Vorstellung, die man sich vom Ende der Welt und vom Paradies auf Erden macht. Lassen Sie sich von der leuchtenden Schönheit und der buntschillernden Farbpalette der Korallen in Blau- und Grüntönen verzaubern. Der Reichtum und die Vielfalt der Unterwasserfauna machen diese Korallenringe zu außergewöhnlichen Tauchrevieren.

Auch die am weitesten entfernt liegenden Gambier-Inseln sind mit Mangareva, Akamaru, Aukena und Taravai ganz klar einen Abstecher wert. Lassen Sie sich von dem reichen architektonischen Erbe und der geheimnisvollen kulturellen Atmosphäre verzaubern.

Die Austral-Inseln von Tubuai bis Rapa oder Raivavae bis Rimatara sind eine kleine Welt für sich und zeichnen sich durch sanfte Hügel, fruchtbares Land und ein mildes und gemäßigtes Klima aus, das den Anbau von Taro, Kartoffeln, Litschis und Pfirsichen gestattet.

Die Marquesas-Inseln: Es heißt, dass man die Marquesas-Inseln nie zufällig besucht. Diese aus dem Ozean herausragenden Felsen beeindrucken durch ihre fesselnde Andersartigkeit.

Besuchen Sie zum Abschluss auch Opoa Mara, den Bora Bora Yacht Club, das Lagoonarium, das Dorf Fare, Avea Bay, die Schwarzperlenzuchten und die Meeresschildkrötenreservate.

Die Highlights:

  • Opoa Marae
  • Bora Bora Yacht Club
  • Lagoonarium
  • Dorf Fare
  • Avea Bay
  • Zuchtfarmen für schwarze Perlen
  • Schutzgebiete für Meeresschildkröten

Häfen in diesem Segelrevier

Moorea, Papeete, Raiatea, Rangiroa, Tahiti, Tuamotu ...


Formalitäten

Mit dem Flugzeug:

Air Tahiti fliegt von Tahiti aus regelmäßig 48 Inseln an und verkehrt zwischen Papeete und Moorea (10 Flugminuten).

Die Insel Raiatea wird von Air Tahiti angeflogen. Flugdauer ab Tahiti ca. 45 Minuten.

Erforderliche Dokumente:

  • Gültiger Reisepass. Achtung, Sie müssen wahrscheinlich in den USA zwischenlanden. Daher benötigen Sie die US-Einreisegenehmigung ESTA.
  • Für den Skipper: Aktueller nautischer Lebenslauf

Wind

Sommer
8 Knoten
(Durchschnitt)
Winter
8 Knoten
(Durchschnitt)

Temperaturen

Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
31° 31° 32° 29° 28° 27°
Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
26° 27° 28° 29° 29° 31°