Die Kapverden sind ein Inselparadies im Atlantik.

Der Archipel besteht aus 10 Vulkaninseln und liegt vor der Küste Senegals im Atlantik. Er besteht aus zwei Teilen: Im Süden die Sotavento-Inseln (wörtlich: unter dem Wind) mit Maio, Santiago, Fogo und Brava, im Norden die Barlavento-Inseln (wörtlich: im Wind) mit Sal Santo Antao, Sao Vicente, Santa Luzia, Sao Nicolau und Boa Vista. Santiago ist die am dichtesten besiedelte Insel mit über der Hälfte der Bevölkerung der Kapverden. Das Klima ist warm und trocken, die Temperaturen liegen zwischen 20 und 25 °C.

Von Sal Palmeira aus Kurs auf die Kapverdischen Inseln

Um die besten Navigationsbedingungen zu nutzen, empfehlen wir Ihnen, zwischen Januar und Juli oder Oktober und Dezember auf die Kapverden zu reisen. Das Halbwüstenklima ist tropisch. Von der Stadt Palmeira auf der Insel Sal können Sie zunächst die Insel Boa Vista ansteuern, danach über Maio, Praia, Santiago nach Fogo fahren.

Sehenswürdigkeiten auf den Kapverdischen Inseln

Im Ausgangshafen von Palmeira, einem typischen Fischerhafen, verkosten Sie einen für die Insel typischen Rumgrog, der aus Rum und Honig besteht. Sie können dem sehenswerten natürlichen Bad Buracona Olho Azul einen Besuch abstatten. Es gibt dort ein sehr außergewöhnliches Naturphänomen: Wenn man durch eine Öffnung inmitten der Felsen schaut, sieht man je nach Sonnenstand bei klarem Wetter ein blaues Auge im Wasser. Sie können auch zu einer Besichtigungstour zu den Salzgärten der Insel Sal in Pedra de Lume starten, die beeindruckende Landschaft bewundern oder Sie entscheiden sich für eine Massage mit Schlammpackung. Wenn Sie das Meer lieben, aber keine Lust auf anstrengendes Schwimmen haben, sollten Sie wissen, dass das Wasser hier äußerst salzhaltig ist. Sie können sich also treiben lassen und ohne Mühe ein Bad in der Sonne genießen. Wenn Sie sich allerdings aktiver entspannen möchten, können Sie auch Wassersport betreiben wie Kitesurf, Wasserski oder Tauchen.

Danach Kurs auf Boa Vista, eine fantastische Insel mit unterschiedlichsten Landschaften großer Naturschönheit. Sie gelangen von Wüstenbereichen über langgestreckte Ebenen oder Stränden zu Oasen. Sie entdecken u. a. einen unglaublich schönen Strand, an dem man im klaren Wasser mit smaragdgrünen Reflexen baden kann, aber auch lange Sandstrände wie die von Santa Monica, Verandinha und Chave. Dies ist ein idealer Ort für Wassersportbegeisterte, die sich Welle für Welle dem Surfen hingeben können. Tauchfreunde können die Schönheit der Unterwasserwelt erkunden. Auch der Wanderer kommt auf seine Kosten, die Gipfel des Morro Negro sind eine schöne Herausforderung mit dem Lohn eines Panoramablicks über die Insel Boa Vista.

Nun geht es auf zur Insel Maio, auf der Ihnen Strände wie Prai Preta, Paia Real, Pau Sêco und Porto Cais unberührte Naturschönheit bieten. Auf Maio haben Sie zahlreiche Gelegenheiten, die Unterwasserwelt voller Überraschungen zu erobern. Je nach Jahreszeit beobachten Sie die Schildkröten bei der Eiablage am Strand, bevor sie zurück in den Ozean wandern. Im Norden der Insel entdecken Sie das kleine Fischerdorf Calheta. Es hat eine sehr schöne Bucht, in der man ankern und nach Herzenslust angeln kann. In diesem Teil der Insel befinden sich auch die traditionellen Manufakturen, in denen man die für die Insel typischen Töpferwaren und handgefertigte Teppiche kaufen kann. Vor Ihrer Abfahrt sollten Sie der Pfarrkirche und dem Schloss von Maio einen Besuch abstatten, das als Schutz der Pirateninsel errichtet wurde.

Kurs auf die Insel Santiago Hier finden Sie die Stadt Praia (das bedeutet „Strand“ auf Portugiesisch), die Hauptstadt und gleichzeitig größte Stadt der Kapverden. Sie ist in Viertel unterteilt, wie Achada de Santo Antonio, Varzea, Safende oder Sucupira, und viele kleine, malerische Gassen prägen das Stadtbild. Praia ist dafür bekannt, am Abend lebendig zu werden. Die Stadt bietet sehr schöne Strände. Es ist ein idealer Ort, um das Strandleben und das angenehme Dolcefarniente zu genießen. Darüber hinaus hat Praia einen typischen Markt, den Sucupira-Markt, auf dem Sie zahlreiche regionale Produkte und Spezialitäten der Kapverden entdecken können. Auf dem gleichen Markt finden Sie typische Stände, an denen traditionell hergestellte Teppiche wie Panu di Terra oder Babosa angeboten werden.

Machen Sie sich danach zu einer Entdeckungstour der Insel Fogo auf, der außergewöhnlichsten Insel der Kapverden! Die Landschaft wird von majestätischen Vulkanen gebildet, die bis zu 2800 m Höhe erreichen können und von denen aus Sie atemberaubende Panoramablicke genießen. Die Küste besteht aus schwarzen Sandstränden wie der von Sao Filippe. Darüber hinaus gibt es insbesondere zwischen Mosteiros und Dacabalaio interessante Tauchspots, wo Sie Schwärme von Zackenbarschen und anderen Fischen beobachten können. Kulinarisch empfehlen wir Ihnen eine gute Feijoada: eine regionale Spezialität aus Bohnenkernen und grünen Bohnen, zu der man ein Glas Manecon genießt.

Wir verleihen für Ihren Törn Schiffe vom Katamaran bis zur Yacht. Zögern Sie nicht, uns anzusprechen: Wir freuen uns, Ihnen zu helfen.


Häfen in diesem Segelrevier

Sal / Palmeira, Sao Vicente - Cap Vert ...

Wind

Sommer
10 Knoten
(Durchschnitt)
Winter
20 Knoten
(Durchschnitt)

Temperaturen

Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
23° 22° 21° 22° 23° 25°
Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
25° 25° 26° 27° 26° 24°