Nach einem Charterboot suchen

Reiseziel Adria: Kurs auf die italienische und die balkanische Halbinsel

Entdecken Sie die Wunder der Adriaküste

Die am Adriatischen Meer, einem Nebenarm des Mittelmeeres, gelegene Küste Sloweniens reicht von der Stadt Ankaran in der Nähe Italiens bis nach Sečovlje, einer 40 Kilometer weiter südlich gelegenen Stadt nahe der kroatischen Grenze. Ein Charterboot in der Adria ab Izola bietet Ihnen die Gelegenheit, nicht nur an der gesamten Balkanküste (Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Albanien, Montenegro), sondern auch an der Küste Italiens entlangzusegeln und aus einer Vielzahl fantastischer Zwischenstopps auszuwählen.

Die balkanischen Perlen der Adria, von Slowenien über Kroatien bis nach Bosnien-Herzegowina
Izola, der Startpunkt Ihres Segeltörns, ist ein Muss an der Adria-Küste. Diesem kleinen Touristenort mit allen notwendigen Infrastrukturen mangelt es nicht an Charme. Bummeln Sie durch den alten Hafen, baden Sie in kristallklarem Wasser, kosten Sie Meeresfrüchte in einem der zahlreichen Restaurants der lebhaften Stadt oder erkunden Sie die Altstadt und ihre antiken Monumente. Stechen Sie anschließend in See und nehmen Sie Kurs auf die Stadt Poreč, die einst von Venedig beherrscht wurde und deren berühmte Euphrasius-Basilika zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Das nächste Ziel ist Pula in Istrien, im Nordwesten Kroatiens, wo Sie unter anderem eines der imposantesten und besterhaltenen Amphitheater der Welt bewundern können. Machen Sie ebenfalls einen Abstecher zum Herkulestor, das seinen Namen dem berühmten griechischen Helden verdankt, dessen Kopf an der Spitze des Tores eingemeißelt ist.
Gut zu wissen: Während Ihrer Fahrt gen Süden können Sie auch die Stadt Neum besichtigen, die den einzigen Zugang Bosnien-Herzegowinas zum Adriatischen Meer darstellt, und die 21 Kilometer lange Küste erkunden.
Nehmen Sie jedoch mit Ihrem Schiff in der Adria zunächst Kurs auf Mali Lošinj, eine kroatische Stadt in der Kvarner Bucht mit prachtvoller Felsküste und einem herrlichen Ausblick auf die Bucht von Cikat. Setzen Sie Ihre Reise anschließend in Richtung Zadar fort, einer Stadt in der kroatischen Region Norddalmatien. Die Altstadt ist von wunderschönen Stadtmauern umgeben und besitzt sehenswerte Kirchen und Paläste. Auch ein Besuch des Archäologiemuseums lohnt sich: Dort erfahren Sie alles über die Geschichte dieser schönen Gegend. Der nächste Anlaufhafen ist Split, die zweitgrößte Stadt Kroatiens, für eine Besichtigung der Kathedrale des Hl. Domnius und des Diokletianpalastes. Nehmen Sie im Anschluss daran Kurs auf die Insel Hvar, die auf 68 Kilometern Länge mit Pinienwäldern und Weinbergen in meeresnaher Hanglage aufwartet.


Einige der Juwelen Montenegros und Albaniens


Setzen Sie Ihre Reise mit Ihrem Charterboot in der Adria in Richtung Montenegro fort und legen Sie einen Zwischenstopp in Budva ein, der touristischen Hauptstadt des Landes, in der Chill-out-Bars, Restaurants und Diskotheken ein aktives Nachtleben garantieren. Gleichzeitig hat Budva aber auch prachtvolle Sandstrände und kleine, kurvige Straßen zu bieten und ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die Berge. Segeln Sie daraufhin weiter mit Ihrem Boot nach Lezha im Nordwesten Albaniens. Die von einer Burgruine dominierte Stadt ist vor allem für die Grabstätte von Skanderbeg, einem Nachfahren der angesehenen Familie Kastrioti, bekannt. Weiter geht es in Richtung Durrës, der zweitgrößten Stadt Albaniens nach der Hauptstadt Tirana. Machen Sie Pause am Strand, wo Sie in einem der zahlreichen Restaurants, darunter auch eins auf einem Schiff, lokale Spezialitäten kosten können. Beenden Sie Ihren Segeltörn auf der Adria ein wenig weiter nördlich in Vlora, einer albanischen Hafen- und Badestadt. Sie ist ebenfalls eine der ältesten Gemeinden in Albanien und besitzt ein reiches historisches Erbe, das in dem entsprechenden Museum präsentiert wird.
Gut zu wissen: Ein Großteil der Bevölkerung an der Balkanküste ist zweisprachig und beherrscht neben der Muttersprache auch Italienisch.


Kurs auf die italienische Küste


Nehmen Sie nach dieser langen Reise und einer wohlverdienten Pause Kurs auf die italienische Halbinsel und entdecken Sie zunächst Brindisi in Apulien, wo Sie ein Archäologiemuseum, das Castello Svevo und weitere berühmte Monumente erwarten. Segeln Sie anschließend in aller Ruhe den Stiefel hinauf und halten Sie in den bekanntesten Städten wie Pescara, Ancona und Rimini zwischen Meer und Gebirge an, bis Sie Ihr finales und nicht unbedeutendes Reiseziel Venedig erreichen. Von den legendären Kanälen, auf denen Sie einer kleinen Gondeltour sicher nicht widerstehen können, über die Rialto-Brücke, einer der beeindruckendsten Brücken der Stadt mit unverkennbarer Form, bis hin zum berühmten Markusplatz, lohnt es sich, ein wenig Zeit in der Stadt der Liebe zu verbringen. Damit ist Ihre Reise beendet … Sie werden sicherlich schweren Herzens, aber mit vielen schönen Erinnerungen wieder im Hafen von Izola einlaufen!
Worauf warten Sie noch? Chartern Sie Ihr Boot in der Adria und machen Sie sich auf zu unzähligen Überraschungen!

Die wichtigsten Punkte, die Sie sich für einen Segeltörn in der Adria merken sollten:

- Das zwischen der italienischen und der balkanischen Halbinsel gelegene Adriatische Meer hat in Sachen Geschichte, Gastronomie, Kunst und Kultur viel zu bieten.
- Sie werden während Ihres Segeltörns auf abwechslungsreiche und bezaubernde Landschaften treffen.
- Venedig ist das Highlight einer Reise zu zweit.


Häfen in diesem Segelrevier

ACI Marina Cres, Caorle, Casale sul Sile, Izola, Marina Admiral, Portoroz, precenicco, Rijeka, San benedetto ...

Wind

Sommer
8-10 Knoten
(Durchschnitt)
Winter
13-15 Knoten
(Durchschnitt)

Temperaturen

Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
11° 11° 14° 18° 22° 27°
Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.
30° 31° 26° 21° 17° 13°